RSS Feed
Herzlich willkommen beim Kartclub Kerpen-Manheim
Datum: 15.07.2008 · Kart-Challenge
2. Lauf zum Kerpener Clubsport und der Bambini-Kart-Challenge

Die beiden Wankel-Piloten vor dem Feld der Senioren

Nico Müller gewann bei den Bambini

Sarah Ganser war bei den Junioren unschlagbar

Duell zwischen Wolfgang Albrecht und Kevin Stricker

Pascal Fritzsche gewann bei den KZ2
Am vergangenen Wochenende lud der Kart-Club Kerpen Manheim zum zweiten Saisonlauf des diesjährigen Clubsports auf dem Erftlandring. Auch stand ein weiterer Lauf zur Bambini-Kart-Challenge 2008 auf dem Programm. Bei trockenen und teilweise sonnigen Bedingungen waren trotz Ferienzeit rund 60 Starter angereist und absolvierten einen problemlosen Renntag.

Bambini-Kart-Challenge
Bei den Bambini führte an diesem Renntag kein Weg an Nico Müller (CRG/Iame) vorbei. Er gewann alle drei Rennläufe und baute damit seinen Vorsprung in der Meisterschaft aus. Im Zeittraining war es noch Moirtz Oberhein, der die Pole-Position erringen konnte. In den Rennen musste er sich jeweils mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Der dritte Platz war dagegen eine offene Angelegenheit. Im ersten Lauf ging dieser an Tim Claßen, im zweiten an Mick Betsch und im dritten Rennen an Lucas Knepperges.

Junioren / KF3
Insgesamt sechs Junioren bzw. KF3-Piloten waren diesmal am Start. Bei den klassischen 100cm Junioren setzte sich Sarah Ganser (CRG/Parilla) in allen drei Läufen jeweils vor Manuel Huber (Gillard/Carlotte) und Lorenz Wolf (Tony/Iame) durch und führt damit nun deutlich in der Meisterschaft. Bei den KF3 konnte Moritz Haupt (Tony/Vortex) zwei Läufe für sich entscheiden, während Alex Veyss (Jesolo) einen gewinnen konnte. Sebastian Balthasar (Tony/XTR), der weiterhin die Tabellenführung inne hat, blieb in allen Läufen die dritte Position.

Senioren 100ccm
Pole-Setter Marc Uckermann (Kosmic/Vortex) konnte seine gute Startposition im ersten Lauf auch in einen Sieg umwandeln, hatte aber in den folgenden Läufen mit Problemen zu kämpfen. So war es dann John Lee Schambony (Tony/Vortex), der sich die anderen Laufssiege schnappte. In der Meisterschaft liegt weiterhin Adrian Pielenga in Front, der an diesem Wochenende unter anderem zwei zweite Plätze einfahren konnte.

Wankel
Diesmal waren leider nur zwei Wankelpiloten am Start. Am Ende gewann Michael Schneider (Birel/XR8) mit zwei Laufsiegen die Tageswertung, während Rene Bosmann (BRM/Aixro) einen Sieg ergattern konnte und weiterhin die Meisterschaft anführt.

CS Senioren
Acht Piloten traten in der sonst stark besetzten CS Senioren-Klasse an. Die Pole-Position im Zeittraining ging an Wolfgang Albrecht (CRG/Rotax), der diese auch im ersten Lauf verteidigte und vor Heinz-Peter Kirsch (Mach1/PRD) und Nico Kalwa (Mach1/PRD) gewann. Im zweiten Rennen setzte sich dann Kalwa vor Albrecht und Krisch durch. Das letzte Rennen des Tages gehörte wiederum Albrecht, der diesmal vor Dimitri Ostrovski (Wildkart/Vortex) und Kalwa als Erster die Zielflagge sah. In Der Meisterschaft führt weiterhin der Auftaktsieger Kevin Stricker (Birel/Seven).

Ic-C / KZ2
Die Schaltkarts stellten einmal mehr das größte Feld an diesem Wochenende mit insgesamt 16 Teilnehmern. In zwei Wertungen aufgeteilt, führte bei den KZ2 kein Weg an Pascal Fritzsche (PCR/TM) vorbei, der alle Rennen gewann. Hinter ihm lief zweimal Marvin Meindorfer (Birel/TM) und einmal Bernd Holtmanns ein. Fritzsche liegt damit vor Hubert Helten (Birel/TM) und Leo Stein (Birel/TM) in der Meisterschaft in Front.

In der Wertung der Ic-C-Piloten gab es gleich drei Laufsieger zu vermelden. Während Sebastian Niessen (Tony/Vortex) den ersten Lauf zu seinen Gunsten entschied, gewann Stefan Winckler (Birel/TM) den zweiten und Tim Wolf (Tony/Vortex) den dritten. In der Meisterschaft übernahm Winckler damit auch die Gesamtführung.
Versenden