RSS Feed
Herzlich willkommen beim Kartclub Kerpen-Manheim
Datum: 28.07.2010 · Allgemein
ADAC Kart Masters läutet in Kerpen zweite Saisonhälfte ein



Nach einer zweimonatigen Sommerpause, dröhnen am kommenden Wochenende (31.7. – 1.8.) wieder die Motoren. Auf dem Erftlandring in Kerpen findet das Halbzeitrennen des ADAC Kart Masters statt und es werden spannende Kämpfe erwartet.

Oschersleben und Hahn/Hunsrück waren die ersten beiden Schauplätze der ADAC Kart Masters Saison 2010. Wie schon in der Vergangenheit glänzten die fünf Klassen Bambini A, Bambini B, KF3, KF2 und KZ2 mit einer hohen Leistungsdichte. So standen bei den ersten vier Wertungsläufen gleich 17 unterschiedliche Sieger ganz oben auf dem Podium.

Besonders ausgeglichen ist das Klassement bei den Jüngsten. In der Klasse Bambini B trennen die ersten drei Justin Rebbe (TR Racing/Castrop-Rauxel), Max Hesse (Solgat Motorsport/Wernau) und Christopher Röhner (DP Racing Team/Mülsen) gerade einmal vier magere Pünktchen. Gesamtführender Justin Rebbe hat sich für Kerpen jedoch große Ziele gesteckt: „Auf der Strecke in Kerpen habe ich meine ersten Gehversuche im Kartsport gemacht und freue mich deshalb sehr auf das Rennen. Ich konnte auf dem Kurs in dieser Saison schon einmal siegen und hoffe diesen Trend fortzusetzen.“

Vergleichbar eng geht es auch in der internationalen KF2 zur Sache. Auftaktsieger Florian Herzog (TB Motorsport Racing Team/Dresden) musste in Hahn seinen ärgsten Verfolgern Marvin Kirchhöfer (DP Racing Team/Leipzig) und Niklas Brinkmann (Beule Kart Racing Team/Neunrade) den Vortritt lassen, welche die Sieger unter sich aufteilten. In der Gesamtwertung liegt Herzog zwar noch in Führung, seine Verfolger gaben aber schon im Vorhinein eine deutliche Kampfansage. „Nun wird es ganz eng an der Spitze, in Kerpen möchte ich wieder angreifen und versuchen die Führung zu übernehmen.“, so der Leipziger Marvin Kirchhöfer. Ein ähnliches Ziel verfolgt Niklas Brinkmann: „Ein kleiner Fehler in Hahn, hat mich den Doppelsieg gekostet. Kerpen gehört zu meinen Lieblingsstrecken und dort möchte ich wieder siegen.“

Aber auch in den verbleibenden drei Kategorien Bambini A, KF3 und KZ2 ist das letzte Wort noch nicht gesprochen. Zwar konnten mit Marc Wipprecht (Schwabe Motorsport/Ludwigshafen), Maximilian Günther (RS Motorsport/Rettenberg) und Marcel Jeleniowski (Bornheim) in Hahn drei Piloten einen Doppelsieg einfahren, doch auch die Verfolger warten auf ihre Chance. Allein in der Bambini A baute der Ludwigshafener Wipprecht seine Spitzenposition auf einen Vorsprung von 25 Punkte aus.

Wie auch bei den vorangegangenen Durchgängen, finden am Samstag ab 14:00 Uhr das Zeittraining und einzelne Vorläufe statt. Der Startschuss für die Rennen am Sonntag fällt ab 10:00 Uhr.

Weitere Informationen finden Sie hier.
Versenden