RSS Feed
Herzlich willkommen beim Kartclub Kerpen-Manheim
Datum: 02.02.2013 · Winterpokal
Wettermix zum ersten Winterpokal-Schlagabtausch

Seinem Namen alle Ehre machte am heutigen Samstag der Auftakt des Winterpokals. Bei Temperaturen um den Gefrierpunkt absolvierten annähernd 100 Teilnehmer ihre Zeittrainingssitzungen und jeweils ihr erstes von insgesamt drei Rennen an diesem Wochenende.

Leichte Regen- und Schneeschauern machten die erste Tageshälfte zu einer wahren Rutschpartie auf dem Ertftlandring, aber gegen Nachmittag ließ sich wider erwarten die Sonne blicken, was die ersten Rennen auf zunehmend trockener Piste über die Bühne gehen ließ. Ausgeschrieben wurden die Klassen Bambini-Waterswift, Bambini-Gazelle, KF3, Rotax Junioren, X30 Junioren, KF2, Rotax Senioren, X30 Senioren und KZ2, die jedoch für die Rennen in Gruppen zusammengefasst wurden. Damit waren letztlich vier volle Felder bei den Bambini, Junioren, Senioren und KZ2 am Start.

Im Feld der Junioren bestimmten die KF3-Fahrer das Tempo. Gino Wetzels, (DR Racing)  Cedric Piro  und Max Weering (CRG/Iame) machten den Sieg im ersten Durchgang unter sich aus – letztlich mit besserem Ende für den Trainingsschnellsten Wetzels.

Auch in der Wertung der Rotax Junioren bestätigte mit Louis Henkefend (Diegowie Power) der Trainingsschnellste sein Können und wandelte die Pole-Position in den Sieg um.

Bei den X30 Junioren konnte Loris Prattes (RMW motorsport) seine Bestzeit aus dem Qualifying nicht bestätigen, fiel ans Ende des Feldes zurück und musste den ersten Laufsieg an Nicholas Dahm (im-Racing) abtreten.

Im Feld der KF2 blies Alex Lambertz im ersten Rennen zum Angriff. Von Platz drei aus kämpfte er sich nach vorne und kassierte die vollen Punkte vor Julian Müller (Mach1), Denis Bulatov (Red Racing) und dem Trainingsschnellsten Dylan Pereira (Daems Racing).

Bei den X30 Senioren führte kein Weg an Florian Safarosky (Tony Kart) vorbei. Der Pulheimer bestätigte seine Pole-Position mit dem Laufsieg vor David Kolkmann (Team Hemkemeyer) und Herman Meiserer (GP Racing Germany).

Bei den Rotax Senioren waren nur zwei Piloten am Start. Hier setzte sich Lucas Wawrzyniak (M-Tec Praga Racing) gegen Thomas Gehrke durch.

Gab Jan Vincent Stolle (RBM Racing) im Zeittraining der Bambini-Waterswift noch den Ton an, musste er sich im ersten Lauf mit Platz vier zufrieden geben. Vorne dominierte Doureid Ghattas (TR Racing), der mit klarem Vorsprung vor David Qufaj (KSM Racing Team) und Dennis Peter Scott (Solgat Motorsport) als Sieger das Ziel sah.

In der Wertung der Gazelle-Piloten holte sich Nico Hantke (Tony Kart) den Sieg vor Linus Jansen (Birel).

Mit 23 Piloten bildet die Schaltkartklasse das größte Feld an diesem Wochenende. An der Spitze etablierten sich im Zeittraining die KSM-Fahrer Lucas Zuber und Ralf Schumacher. Im Rennen hatte der DTM-Pilot dann leichtes Spiel mit seinem Teamkollegen. Zuber erwischte auf der nassen Startbahn einen katastrophalen Start und fiel weit zurück. Schumacher hingegen setzte sich sofort vom Feld ab bevor er es mit Beitske Visser (KDP Racing Holland) zu tun bekam. Nach mehrfachen Positionswechseln mit der schnelle Niederländerin behielt Schumacher aber in der letzten Runde die Oberhand.

Der Samstag war aber erst die halbe Miete zum Winterpokalauftakt. Am Sonntag stehen nun die Rennen zwei und drei auf dem Programm. Tagessieger ist der Fahrer mit der besten Punkteausbeute aus allen drei Läufen. 

Quelle: www.motorsport-xl.de
Versenden