RSS Feed
Herzlich willkommen beim Kartclub Kerpen-Manheim
Datum: 03.02.2013 · Winterpokal
Winterpokal-Auftakt feiert Schumacher & Co

Ralf Schumacher an der Spitze des KZ2-Feldes

Dylan Pereira gewann in der KF2-Klasse

Bei den Junioren der KF3 gewann Gino Wetzels

Doureid Ghattas gewann bei den Jünsgten
Nachdem bereits am Samstag (hier finden Sie den Bericht vom Vortag) die Zeittrainingssitzungen und die ersten Läufe zum Winterpokal-Auftakt in Kerpen absolviert wurden, standen am Sonntag die letzten Entscheidungen auf dem Programm.

Bei nasskalten Bedingungen kämpften die rund 100 Piloten in der ersten Tageshälfte noch mit der rutschigen Piste, bevor man am Nachmittag doch noch trockene Bedingungen vorfand und die letzten Punkte für die Tageswertung auf Slicks einfahren konnte.

Bei den Junioren der KF3 machte Vortagessieger Gino Wetzels (DR Racing) fast alles richtig. Er sicherte sich auch im zweiten Lauf den Sieg und konnte sich im letzten Rennen des Tages mit Platz fünf zufrieden geben. Der Tagessieg war dem Waldfeuchter nicht mehr zu nehmen. Hinter dem DR-Fahrer belegte Max Weering (CRG/Iame) den zweiten Platz vor Nico Otto (KSM Racing Team), der mit dem Sieg im letzten Durchgang den Sprung aufs Podest schaffte.

Den Rotax Junioren drückte am Rennsonntag Pascal Drewing (M-Tec Praga Racing) seinen Stempel auf. Gewann am Samstag noch Louis Henkefend (Diegowie Power) den ersten Lauf, legte Drewing am Sonntag gleich doppelt nach und setzte sich somit in der Tageswertung durch. Louis Henkefend belegte Platz zwei vor Sophie Menzenbach.

Nichts anbrennen ließ Nicholas Dahm (im-Racing) im Feld der X30 Junioren. Der Troisdorfer fügte seinem Sieg vom Vortag noch zwei weitere hinzu und setzte sich deutlich in der Tageswertung durch. Komplettiert wurde das Podium von Marco Pfaff (RMW motorsport) und Till Hassmer.

Gab Alex Lambertz am Samstag noch den Ton in der KF2-Klasse an, meldete sich der Zeittrainingsschnellste Dylan Pereira (Daems Racing) am Sonntag zurück. Mit zwei fulminanten Rennen fuhr er die maximale Punkteausbeute ein und sicherte sich den Tagessieg. Hinter dem Luxemburger landete Marco Paul (RS Motorsport) auf dem zweiten Podestplatz, während Alex Lambertz das Podium als Dritter komplettierte.

Klare Verhältnisse herrschten bei den Rotax Senioren. Hier gewann Lucas Wawrzyniak (M-Tec Praga Racing) alle drei Läufe und siegte in der Tageswertung vor Thomas Gehrke.

Florian Safarowsky (Tony Kart) startete mit dem Laufsieg vom Samstag als Favorit in die Sonntagsrennen der X30 Senioren. Hier musste er sich allerdings Aljosha Prothmann (GP Racing Germany) geschlagen geben, der das zweite Rennen für sich entschied. Im letzten Durchgang legte Safarowsky jedoch wieder nach und feierte mit dem Sieg auch Platz eins in der Tageswertung. Platz zwei der Endabrechnung ging an David Kolkmann (Team Hemkemeyer), der sich damit noch vor Aljosha Prothmann behaupten konnte.

Spiel, Satz und Sieg – unter diesem Motto stand das Wochenende für Doureid Ghattas (TR Racing) bei den Bambini-Waterswift. Er setzte sich mit einer kampfstarken Leistung in allen drei Rennen durch und stand damit ganz oben auf dem Podium. Hier durften am Abend auch Dennis Peter Scott (Solgat Motorsport) auf Platz zwei und Jan David Fusen (Trafo Racing) auf Rang drei Platz nehmen. Die Wertung der Bambini-Gazelle entschied Nico Hantke (Tony Kart) mit einem Dreifachsieg vor Linus Jansen (Birel) für sich.

Scheinbar leichtes Spiel hatte Ralf Schumacher (KSM Racing Team) in der Klasse KZ2. Nachdem der DTM-Pilot nachträglich zum Sieger des Samstagrennens gekürt wurde – eine Zeitstrafe gegen ihn wurde zurückgenommen – demonstrierte er den zahlreichen Zuschauern am Sonntag wiederum sein Können. Zwei eindrucksvolle Siege mit deutlichem Vorsprung brachten ihm letztlich den Hattrick und damit den Sieg in der Tageswertung ein. Daran konnten auch die erfahreneren Schaltkartprofis Beitske Visser (KDP Racing Holland) und Lucas Zuber (KSM Racing Team) nichts ändern, die hinter dem ehemaligen Formel 1-Piloten die Plätze zwei und drei einnahmen.

Die Rückrunde und damit das Finale zum Winterpokal findet am 02./03. März 2013 auf dem Erftlandring statt. Hier fällt auch die Entscheidung in der Meisterschaftswertung.

Quelle: www.motorsport-xl.de
Versenden