RSS Feed
Herzlich willkommen beim Kartclub Kerpen-Manheim
Datum: 21.06.2015 · Sommercup
Strahlende Sieger beim Sommercup in Kerpen

Start der KZ2-Gentlemen-Klasse

Bambini light-Sieger Fabio Rauer

Jan David Fusen gewann bei den Bambini Waterswift

Matthias Pollmann gewann die Gentlemen-Klasse

Start der Junioren mit KFJ-Sieger Jan-Vincent Stolle an der Spitze

Start der Senioren mit X30-Gewinnerin Shanice Peck an der Spitze

Verdi Geurts fuhr einen neuen Rundenrekord bei den Schaltern und gewann das Finale
Am 20. und 21. Juni 2015 lud der Kartclub Kerpen zum großen Sommercup. Über 70 Teilnehmer pilgerten zum Erftlandring, um sich in den Klassen der Bambini Waterswift, Bambini light, Junioren, Senioren, KZ2 und KZ2 Gentlemen zu messen. Dabei wurde den Piloten einiges geboten: Nach dem Zeittraining wurden insgesamt vier Qualifikationsrennen, darunter ein Sprintrennen mit verkürzter Distanz an den beiden Tagen abgehalten bevor am Sonntagnachmittag das große Finale die Tagessieger ermittelte.

„Unser Ziel war es, dass die Teilnehmer viel fahren und ein abwechslungsreiches Programm geboten bekommen. Daher haben wir die Anzahl Rennen erhöht. Außerdem wurden Samstag und Sonntag jeweils unterschiedliche Fahrtrichtungen gefahren”, so KCK-Sportleiterin Christa Fritzsche. Aber auch abseits des Renngeschehens gab es ein Highlight. Am Sonntagabend fand für alle Beteiligten eine große Fahrerlagerparty statt, die sich großem Andrang erfreute. Auch der Wettergott zeigte sich wohlgesonnen. Bis auf ein paar kleine Tropfen am Sonntag blieb es trocken und mild auf dem Erftlandring, was beste Rennbedingungen garantierte.

Jan David Fusen (Solgat Motorsport) bestimmte das Geschehen bei den Bambini Waterswift. Nach der Trainingsbestzeit gewann er drei der vier Vorläufe und ließ letztlich auch im Finale keinen Zweifel aufkommen. Hinter dem Kölner komplettierten Nico Hantke (KSM Motorsport) und Paul Wilhelms (Mach1) das Podium. Undankbarer Vierter wurde Levi O'Dey (KSM Motorsport), der am Samstag im Sprintrennen den Laufsieg für sich verbuchen durfte.

Bei den Bambini light gab zunächst Arthur Tohum den Ton an. Er holte sich die Pole-Position und kreuzte in den ersten zwei Läufen als Sieger den Zielstrich. Am Sonntag folgte aber die Wachablösung und Fabio Rauer (Tony Kart) übernahm das Zepter. Er gewann das dritte und vierte Rennen und krönte den Tag mit dem Finalsieg. Zweiter wurde Gino Nehmer (Tony Kart) vor Leo Stienemeier (Tony Kart) sowie Arthur Tohum, der das Podium am Ende knapp verpasste.

Sämtliche Junioren-Klassen trugen ihre Rennen gemeinsam aus, wurden aber getrennt gewertet. Hier setzte sich Jan-Vincent Stolle (RBM Motorsport) an der Spitze der KF Junioren durch, während Jan Heinen (KSM Motorsport) die Wertung der Rotax Junioren für sich entscheiden konnte. Bei den X30 Junioren holte sich Linus Schmitz (MM Racing) den Tagessieg. Bei den Senioren, die ebenfalls zusammengelegt wurden, gewann Mark Schley die KF-Klasse, während Jan Krischer (Zanardi) den Sieg der Rotax-Piloten einfuhr und Shanice Peck (DR / Iame) bei den X30 erfolgreich war.

Die Rennen der KZ2-Fahrer standen im Zeichen des Duells zwischen Verdi Geurts (Fortuna Group) und Lokalmatador Pascal Fritzsche (Kartshop Ampfing). Dabei hatte Geurts schon im Zeittraining die Nase vorn. Mit einer Traumrunde von 42.019 Sekunden brannte er einen neuen Rundenrekord für die Fahrtrichtung im Uhrzeigersinn in den Asphalt. Davon beflügelt gewann der Belgier die folgenden drei Läufe vor Fritzsche, der seinerseits aber im vierten Durchgang zurückschlug und Geurts auf Rang zwei verwies. Im Finale ließ Geurts aber nichts anbrennen. Mit über drei Sekunden Vorsprung holte er sich den Tagessieg  vor Pascal Fritzsche und Marcel Hartmann (DR Germany).

Das teilnehmerstärkste Feld der KZ2 Gentlemen stand ganz im Zeichen von Matthias Pollmann (Kartshop Ampfing). Der Duisburger fuhr die Trainingsbestzeit und gewann alle Vorläufe. Auch im Finale führte kein Weg an ihm vorbei. Platz zwei holte sich Marcus Jost (Mach1 / TM) vor Ronny Soanni (MM Racing) auf Rang drei. In der Sonderwertung der 185-Piloten setzte sich Mario Buchwald vor Ralf Deuker (Ton / Vortex) und Arno Zimmermann durch.

Das nächste Großereignis des KCK ist das Graf Berghe von Trips- und Ciao Thomas Knopper-Memorial, das am 22. und 23. August stattfindet. Zuvor wird am 18./19. Juli 2015 noch ein Lauf zur Clubmeisterschaftslauf am ausgetragen.

Quelle: www.motorsport-xl.de
Weiterführende Links: Hier gibt es alle Ergebnisse ...
Versenden