RSS Feed
Herzlich willkommen beim Kartclub Kerpen-Manheim
Datum: 08.09.2019 · Sommercup
Regenschlacht beim Sommercup

Regenreifen waren beim Sommercup Pflicht - Foto: kartfoto.de

Der Start der Junioren - Foto: kartfoto.de

Auch die Klassik-Karts kämpften mit dem Regen - Foto: kartfoto.de
Am Sonntag den 8. September lud der Kartclub Kerpen zum Sommercup ein. Nachdem Winterpokal und Frühjahrscup, markierte der Sommercup das dritte große Event des Kerpener Clubsports in diesem Jahr.
 
Über 50 Teilnehmer fanden den Weg zum Erftlandring, um sich bei regnerischen Bedingungen in über zehn ausgeschriebenen Klassen zu messen. Ein besonderes Highlight an diesem Wochenende waren die Gleichmässigkeitsprüfungen der Klassik Karts, die mit ihren historischen Chassis dem Regen trotzten. 

Siege für Flamm, von Malsch und Weber in den Nachwuchsklassen
Beim Sommercup gingen auch die Nachwuchspiloten wieder auf die Reise: Top-Kart-Pilot Johannes Flamm setzte sich in der Gruppe der Bambini WS gegen Konkurrent Linus Helwig (AMC Unnau ADAC Mittelrhein) durch und gewann alle drei Läufe und damit auch den Sieg in der Tageswertung.
 
Bei den ROK-Minis setzte sich der Wuppertaler Vincent von Malsch gegen Philipp Salzmann (Tony Kart) und den jungen Zülpicher Luke Kornder durch. Von Malsch sicherte sich zwei Laufsiege und damit den Sieg in der Tageswertung. In der Wertung der Rotax Max Minis ging CRG-Pilot Jonas Weber als Solist auf die Reise und gewannen folglich konkurrenzlos seine Klasse. 

Fico, Gärtner und Mahlberg schnellste bei den Junioren
Zwölf „jungen Wilde“ gingen bei den Junioren an den Start. An der Spitze etablierte sich OK-Junior Guiseppe Fico (Tecno). Im ersten Lauf noch von Dalvin Mustafa auf Platz 2 verwiesen bestimmte Fico das Tempo ab Rennen 2 und gewann damit die Tageswertung der OK-Junioren. Dalvin Mustafa (Tony Kart) erkämpfte sich dahinter den zweiten Rang auf dem Treppchen vor Leon Bauchmüller. 
 
Benjamin Gärtner (AT Motorsport) war bei den ROK-Junioren mit drei Rennsiegen eine Klasse für sich und holte ungefährdet den Tagessieg. Hinter ihm komplettierten Enrico Gaffke (Tony Kart) und Carina Kröning (Exprit) das Podest.  
  
Bei den X30 Junioren startete der Mucher Ron Mahlberg als einziger Starter und holte somit einen ungefährdeten Tagessieg. 

Senioren: Saddik und Brosselt holen Tagessieg
Bei den Rotax Senioren behauptete sich der schnelle Weimarer Noah Saddik vor seinen Rivalen Leroy Donner und Michael Cronjäger (NRW Hills Racing). Die Niederländerin Isabell Brosselt holte den Sieg bei den X30 Senioren. 

Coen Doorn siegt bei den Schaltern
Der Niederländer Coen Doorn sicherte sich den Tagessieg in der KZ2-Wertung. Hinter ihm sicherte sich der Neusser Sven Salzmann den zweiten Platz vor Olaf Igelbrinck (Birel).

Sieg für Coomans bei den Klassikern
Bei den Klassik-Karts setzte sich der Belgier Xavier Coomans in der Gleichmäßigkeitsprüfung gegen seine Konkurrenten durch. Hinter ihm folgten in der Tageswertung Siegfried Suthau und der Cedric van Havre.
 
Nach dem Sommercup blickt der Kartclub Kerpen nun auf die weitere Saison: Das nächste eigene Event wird das Graf Berghe von Trips Memorial vom 26. bis 27. Oktober sein.   
 
Weiterführende Links: Alle Ergebnisse des Sommercups gibt es hier...
Versenden