RSS Feed
Herzlich willkommen beim Kartclub Kerpen-Manheim
Datum: 28.07.2014 · BouMatic EFFORT Challenge
Spektakuläre Rennen der BouMatic EFFORT Challenge

Start der Bambini Gazelle-Piloten auf dem Erftlandring

Miroslaw Kravchenko sicherte sich Platz eins in der Klasse der Bambini Waterswift

Pablo Kramer entschied den Sieg bei den Bambini Gazelle-Piloten für sich
Beim fünften Meisterschaftslauf von insgesamt sechs geplanten Veranstaltungen in der Saison 2014 der BouMatic EFFORT Challenge, welche am vergangenen Sonntag, den 27. Juli 2014, auf dem 1.107 Meter langen Erftlandring in Kerpen ausgetragen wurde, sicherten sich Miroslaw Kravcheno und Pablo Kramer die Tagessiege auf dem Traditionskurs.

Die Bambini Waterswift-Piloten der BouMatic EFFORT Challenge waren am vergangenen Wochenende zur Höchstform aufgelaufen. Ein Fahrer stach besonders aus der Masse hervor: der Mach1-Pilot Miroslav Kravchenko sicherte sich mit zwei Siegen in den Wertungsläufen auch den ersten Platz in der Tageswertung. Zunächst sah es jedoch nicht nach einem Sieg für den Youngster aus. Im freien Training war es Leon Koslowski der die beste Zeit erzielte. Jan David Fusen folgte auf Rang zwei, während Jan-Lukas Keil (Birel) die drittschnellste Zeit für sich ausmachen konnte.

Im zehnminütigen Zeittraining konnte Koslowski abermals mit der schnellsten Rundenzeit im 17-Mann starken Feld auf sich aufmerksam machen. Diesmal folgte auf dem zweiten Platz Luke Raspudic (Jesolo) und Jan David Fusen. Koslowski knüpfte im ersten Rennen gleich an seinen Erfolg vom Vormittag an und überzeugte mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg. Vor Jan David Fusen und Luke Raspudic. Im zweiten Rennen lief jedoch alles anders als gedacht: Von hinten pflügte Miroslaw Kravchenko durch das Feld und löste wenig später die Spitze ab. Mit einem Vorsprung von drei Zehntelsekunden siegte der Nachwuchspilot vor Raspudic und Fusen. Auch im Finale war Kravchenko nicht zu bremsen. Diesmal überquerte er die Ziellinie rund eine halbe Sekunde früher als Luke Raspudic, der abermals als Zweiter abgewinkt wurde. Dritter wurde Jan-Lukas Keil.

In der Addition der Wertungsläufe bedeutete dies Platz eins für Miroslaw Kravchenko vor Luke Raspudic und Leon Koslowski, der durch seinen Sieg im ersten Rennen genug Punkte für das Podium der Tageswertung sammeln konnte. Ähnlich spannend ging es auch bei den Bambini Gazelle-Piloten zu. Zunächst sicherte sich Niklas Kalus (Mach1) im freien Training sowie im Zeittraining die schnellste Rundenzeit. Im Zeittraining belegte Felix Koopmann (Mach1) den zweiten Platz vor Jule Weimann (Energy). Auch im ersten Rennen überzeugte der Duisburger Niklas Kalus und fuhr einen Start-Ziel-Sieg ein. Jule Weimann wurde als Zweite abgewinkt. Dritter wurde Jakob Bergmeister (DR).

Im zweiten Wertungslauf mischte ein weiter Protagonist ganz vorne mit: Pablo Kramer (Tony Kart) tauchte wie aus dem Nichts an der Spitze auf und übernahm die Führung. Nach acht Runden überquerte der Tony Kart-Pilot die Ziellinie als Erster. Zweiter wurde Jakob Bergmeister vor Jule Weimann. Während Kramer auch im letzten Durchlauf die Führung nicht abgab, gab es spektakuläre Kämpfe um Platz zwei und drei. Dabei brannte der KSM-Pilot Levi O’Dey ein regelrechtes Feuerwerk ab und konnte mit nur 0,380 Sekunden Rückstand hinter Kramer den zweiten Platz für sich entscheiden. Niklas Kalus wurde auf Rang drei gewertet. In der Tageswertung siegte Pablo Kramer mit insgesamt 54 Punkten vor Niklas Kalus und Jakob Bergmeister.

Das Finale der BouMatic EFFORT Challenge findet am 25. und 26. Oktober 2014 auf dem Erftlandring statt. Schon jetzt darf man sich auf spannende Rennen der Nachwuchspiloten freuen.
Versenden