RSS Feed
Herzlich willkommen beim Kartclub Kerpen-Manheim
Datum: 11.06.2021 · Allgemein
Corona-Hygienekonzept - Stand 20.08.2021
(Stand 20.08.2021)
Besondere Corona-Regeln (Hygienekonzept) 2021
Der Kart-Club Kerpen e. V. ist sich seiner Verantwortung gegenüber den Sportlern, Teams, Offiziellen, Helfern und allen Institutionen bewusst. Angesichts der weltweiten Ausbreitung des Corona-/Covid 19-Virus wurden daher nachfolgende besondere Corona-Regeln auf Grundlage der Empfehlungen der Bundesregierung, der Landesregierung Nordrhein-Westfalen, des Robert-Koch-Instituts sowie in Abstimmung mit dem Deutschen Olympischen Sport Bund (DOSB) und dem Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) erlassen und gelten ergänzend zur Hausordnung des Kart-Club Kerpen e. V.
 
Die Buchung ist verbindlich. Erstattungen der Bahngebühren bei Absagen sind nicht möglich. Wegen des erhöhten Personalaufwandes und der Hygiene-Maßnahmen müssen Clubmitglieder 5 € "Corona"-Gebühr bezahlen.
 
Unser Online-Registrierungsportal erlaubt eine Buchung bis 19 Uhr für den Folgetag.
 
Diese Maßnahmen sind leider erforderlich, da wir aufgrund der immer noch andauernden Pandemie-Situation nur beschränkt Teilnehmer auf das Gelände lassen dürfen. Und das wiederum bedingt, dass nur angemeldete Teilnehmer einen Platz erhalten. Daher bitten wir um Verständnis, dass diese Regelungen eingehalten werden müssen.
 
Nur vollständig geimpfte und genesene Personen, oder getestete Personen (nach der Corona-Test- und Quarantäneverordnung) erhalten Zugang zum Veranstaltungsgelände.
 
Voraussetzung für die Anmeldung zum Training sind:
Zwischen verschiedenen Gruppen beziehungsweise allein Sporttreibenden Personen, die gleichzeitig am selben Ort Sport treiben, ist während der Sportausübung dauerhaft der Mindestabstand von 1,50 Meter einzuhalten und sicherzustellen. Um dies einzuhalten nutzen Sie bitte die Stellplätze in allen drei Fahrerlagern.
 
  • Es werden pro Tag maximal 120 Fahrer zugelassen. Um die einfache Rückverfolgbarkeit sicherzustellen, müssen alle anwesenden Personen mit Name, Adresse und Telefonnummer oder Emailadresse angegeben werden. Bringen Sie diese Daten bitte auf einem gesonderten Papier mit zur Anmeldung.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m muss zwischen den Personen oder Personengruppen, soweit möglich auf dem gesamten Kartbahngelände eingehalten werden (dies gilt ebenfalls für die Team-Zelte im Fahrerlager).
  • An folgenden Orten ist eine medizinische Maske (sogenannte OP-Maske) zu tragen: in der Boxengasse, in Warteschlangen (z.B.: am Kassenhausbereich), im Parc Fermé-Bereich, in den Gängen im Fahrerlager, Zuschauerbereich und überall wo der Mindestabstand von 1,50 Meter nicht eingehalten werden kann.
  • Die Fahrer bekommen nur mit Kopfhaube und Helm Zutritt zum Vorstartbereich. Die Helfer haben auch im Vorstartbereich einen Mundschutz zu tragen.
  • Die Personen halten sich niemals gleichzeitig an einem Ort auf und verteilen sich auf die einzelnen Bereiche (z.B. Fahrerlager, Boxengasse, Vorstartbereich, Technik-Bereich, etc.),der Mindestabstand von 1,50 Meter ist einhalten.
  • Die Bahnaufsicht des Kart-Club Kerpen überwacht die Einhaltung dieser besonderen Corona-Regeln. Den Anweisungen des Aufsichtspersonals ist auf dem gesamten Kartbahngelände unbedingt Folge zu leisten. Bei einem Verstoß erfolgt sofortiges Bahnverbot.
  • Öffnungszeiten des Fahrerlagers: 08:30 Uhr – 18:30 Uhr
  • Das Fahrerlager ist abends bis spätestens 19:30 Uhr zu räumen.
  • An Eingängen zu Gebäuden und an Knotenpunkten sind Desinfektionsspender aufgestellt.
  • Bei der Anmeldung ist der Sicherheitsabstand von 1,50 m einzuhalten. Für die zu leistenden Unterschriften muss jeder Fahrer seinen eigenen Kugelschreiber mitbringen. Um einen reibungslosen Ablauf beim Einlass zu gewährleisten, bittet der Kart-Club Kerpen darum, das Entgelt für die Bahngebühr passend und die geforderten Unterlagen bereit zu halten.
  • Das Ticket muss auf dem Frontschild im Bereich der Startnummern aufgeklebt werden. Bei einem Verstoß verliert das Ticket seine Gültigkeit.
 
Die Gastronomie wird nach Inzidenzstufe innen oder außen möglich sein.
 
Wir freuen uns, dass Kartsport in dieser Zeit möglich ist und appelieren an die Eigenverantwortung um eine größtmögliche Normalisierung zu ermöglichen.

Der Vorstand des
Kart-Club Kerpen

Versenden